PHARMA PRIVAT

Apothekenwald

Apothekenwald im Harz

Nie war es so notwendig, sich gegen den Klimawandel stark zu machen.
Der Apothekenwald im Harz ist eine Kooperation von Pharma-Großhändler Richard Kehr GmbH & Co.KG und den Niedersächsischen Landesforsten (NLF), die sich damit gemeinsam für den Klimaschutz engagieren. Die Initiative der Firma Kehr stieß bei den Landesforsten schnell auf Gegenliebe. Ziel ist es, Apotheken aus Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg zum Mitmachen für den Klimaschutz zu gewinnen und finanzielle Mittel für die Wiederaufforstung eines Mischwaldes im Harz mit 10.000 Bäumen aufzubringen..

Die weltweiten klimatischen Veränderungen, hervorgerufen u.a. durch den steigenden CO2 Ausstoß, sind eine ernstzunehmende Bedrohung für Mensch und Natur. Ungewohnt langanhaltende Trockenperioden und sommerliche Hitze, häufige Stürme, starke Regenfälle und der massive Befall durch Borkenkäfer sind ein Teil der Folgen des Klimawandels, dessen Auswirkungen der Wald insbesondere im Harz zu spüren bekommt.

Gemeinsam etwas bewirken
Mit dem Grundsatz die Gesundheit und das Wohlbefinden der Bevölkerung zu fördern, den alle Apotheken in Deutschland vertreten, ist es gemeinsam möglich, Vorarbeit für die nächste Generation zu leisten.

In diesem Sinne hat der Pharmagroßhändler Kehr mit der NLF eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, die das Ziel verfolgt, die Wiederaufforstung der vom Klimawandel geschädigten Wälder zu unterstützen und so auch einen wirksamen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

"Der Klimawandel betrifft uns alle und erfordert schnelles Handeln. Deshalb engagieren wir uns regional und nachvollziehbar für den Wald und die Aufforstug im Harz."
hh_kehr_web
Hanns-Heinrich Kehr
Geschäftsführer

Weitere Informationen

auf www.apothekenwald.de