Geschichte

1990

Am 15.10.1990 gründete Familie Holdermann die erste vollversorgende Arzneimittelgroßhandlung der neuen Bundesländer in Dessau. Dazu kam es dank der Städtepartnerschaft von Dessau und Ludwigshafen, sowie der Initiative der Leiterin des damaligen pharmazeutischen Zentrums Dessau Frau Ludwig, die später in der Holdermann GmbH Dessau als Betriebsleiterin entscheidend dem Erfolg beitrug. Bis zum 1. November wurde die Ware über Nacht aus Ludwigshafen geliefert, zu den noch wenigen Apotheken der Region. Nachdem das ehemalige Gasflaschenlager und die Feuerwehrgarage der Impfstoffwerke Dessau/Tornau an die Bedürfnisse einer Pharmagroßhandlung angepasst und die anfangs beinahe unmögliche Kommunikation per Telefon dank einer aufwendigen Computeranlage mit Satellitenverbindung hergestellt war, konnte endlich aus Dessau geliefert werden. Zur ständigen Betreuung und Entwicklung des Standortes sowie als Vertretung setzte die Familie Holdermann vor Ort Stefan Holdermann ein.

2003

Im Jahr 2003 übernahm die KEHR GmbH aus Braunschweig die Holdermann GmbH Dessau mehrheitlich. Aus der Holdermann GmbH wurde schließlich die heutige KEHR Holdermann GmbH & Co KG.

2006

Den Oktober 2006 erwarteten alle Beteiligten schon seit langem sehnsüchtig. Die in die Jahre gekommene Lagerhalle drohte aus allen Nähten zu platzen. Es sollte die größte Umbauaktion werden in der Geschichte des Unternehmens. Eine neue moderne Lagerhalle konnte in Betrieb genommen werden. Sie enthält ein hochmodernes Automatenlager, Hochregallager für Großvolumina, den neuen größeren Wareneingang und Versand. In der alten Lagerhalle nutzte man den freigeworden Platz um die Retourenabteilung und die Endkontrolle zu erweitern. Die Fördertechnik wurde ebenfalls überholt und mit der neu angebauten Halle verknüpft. Im gesamten Lagerbereich stellte man die an die Grenzen gestoßene alphabetische Lagerung auf eine chaotische computergestützte Lagerung um.

1990
1990
2003
2006
2006
Voriger
Nächster

Wir sind für Sie da. Kontaktieren Sie uns.